Schlafradio #1 (index)
SCHLAFRADIO:

* von Norbert Math
15. April 1993
ORF-Kunstradio, Österreich 1

Schlafradio ist ein ‘work in progress’, das sich mit Hilfe und Teilnahme der Hörer im Laufe verschiedener Kunstradio-Sendungen dieses Jahres verändern und entwickeln wird, und schließlich zu einer Performance und dann zu einem Klangarchiv in einem ‘e-mail’-Netz werden soll.

“Schlafradio ist ein Versuch, Radiokunst in einen Bereich zu bringen, der abseits von aufmerksamer Rezeption liegt. Viele Menschen haben die Gewohnheit, sich von ihrem Radio-Wecker in den Schlaf wiegen zu lassen. Dasselbe Gerät erfüllt zwei entgegengesetzte Funktionen: in den Schlaf wiegen und aufwecken, u. z. in der selben Lautstärke und im selben Sendekanal. Welche Funktion erfüllt wird, entscheidet sich nur durch die Tatsache, wer, Mensch oder Radio, zuerst aktiv ist. Mensch schaltet Radio ein, Radio schaltet Mensch ab; Radio schaltet Mensch ein, Mensch schaltet Radio ab. Das Radio zum Einschlafen läuft wie ein Ritual ab und als solches muß es Muster anbieten, die sich ständig wiederholen und es muß oftmalig als Sendereihe ausgestrahlt werden. Wenn eine Grundanordnung gegeben ist, kann diese beliebig kombiniert und erweitert werden und dieses Spiel ist umso besser, je mehr die Hörer in dieses Spiel eingreifen können. Daher die Aufforderung, dieses Spiel mitzuspielen. Diese Sendung ist kein fertiges Stück sondern ein Beispiel oder eine Vorstellung, wie so eine Klangwelt entstehen könnte.”

(Norbert Math)

  • Reinhard Braun: Eins

  • Hypnerotomachia Poliphili

  • Biographie Norbert Math

  • Bildmaterial


  • up
    zurück ins archiv
    zurück zur transit homepage