on the air
Kunst im öffentlichen Datenraum, gemeinsam mit der Gesellschaft für Elektroakustische Musik

14. Oktober bis 17. Oktober 1993
ORF Landesstudio Tirol, Hofgartencafe Innsbruck

"On the Air" war das letzte von drei Symposien, die sich 1993 in Österreich mit unterschiedlichen Aspekten der Auswirkungen der neuen elektronischen Technologien auf unsere Kultur beschäftigt haben.

Das erste Symposion "On Line" setzte sich mit Reaktionen von Künstlerinnen und Künstlern auf die rasch wachsende elektronische Vernetzung auseinander.

"In Control", das zweite Symposion dieser Reihe, setzte zu dieser Frage einen Frauen-Schwerpunkt nach.

Das dritte Symposion, "On the Air", beschäftigte sich mit der neueren Entwicklung von Fernsehen und Radio.

Die Referate aller drei Symposien sind als zweisprachige (englisch/deutsch) Kataloge publiziert.

Referate:

Reinhard Braun (A) Thomas Feuerstein (A) Wolfgang Hagen (D) Friedrich A. Kittler (D) Bernhard Siegert (D) Derrick de Kerckhove (CDN) Daniel Gethmann (D) Bernhard Vief (D) Simon Penny (AUS/USA) Kathy Rae Huffmann (USA/A) Menno Grooteveld (NLD) Maarten Ploeg(NLD) Karl Dudesek(A/D)

Performances:

Helen Thorington(USA) Jacki Apple (USA) Gregory Whitehead(Island) Christof Migone (I) Sergio Messina (I)

"Bazaar of Broken Utopias"von Concha Jerez und JosÇ Iges wurde im ORF live übertragen.

Audio-Installationen von Igor Likar, Liesl Ujvary und Karl-Heinz Klopf begleiteten "On the Air" im Landesstudio Tirol und auf Schloss Büchsenhausen



up
zurück ins archiv
zurück zur transit homepage