wolfgang hagen biographie
Wolfgang Hagen, Dr. phil., geb. 1950 am Niederrhein, lebt in Bremen; Hauptabteilungsleiter Leichte Musik bei Radio Bremen, Publikationen: Die Schillerverehrung in der Sozialdemokratie. Zur ideologischen Formation proletarischer Kulturpolitik vor 1914, Stuttgart 1977, Wie Nomaden reisen, in: Minus Delta T, Plus, Berlin 1982, Hören und Vergessen. Über nicht analoges Sprechen im Radio, in: Arsenale der Seele, Hrsg.: F. A. Kittler / G. Ch. Tholen, 1989, Die verlorene Schrift. Skizzen zu einer Theorie der Computer ebd. Rechner Krieg und Rauschen, in: Fragmente 35/36, Juni 1991, Der Radioruf. Zu Diskurs und Geschichte des Hörfunks in: Hardwar/Softwar. Hrsg.: Martin Stingelin, Basel 1991.

wolfgang hagen


aus TRANSIT#2 Materialien zu einer Kunst im elektronischen Raum

  • Ein Medium zwischen Krieg und Digitalisierung

  • Die Tarnkappe

  • Weh dem, der sieht

  • Die Funkwellen und der geistige Strom

  • Dort Hitler, Ich Reportage

  • Fiktion und Simulation

  • Die Auswanderung der Klänge

  • Über das Radio (hinaus)


  • beyONd RADIO Index


  • up
    zurück ins archiv
    zurück zur transit homepage